13.Juni 2010
Erstes Hüteseminar der Landesgruppe  NRW


Das erste Hüteseminar unserer Landesgruppe fand in Soest auf dem Gelände
der Schäfereien  Golz & Büttner  und Haselhorst statt.


Link und Banner zur Homepage der Schäferei Golz & Büttner:



Es hatten sich 15 Teilnehmer angemeldet, Privatleute, Schafhalter und Schäfer. Einige hatten eine weite Anfahrt in Kauf genommen. Z.B. aus Obersulm in Baden-Württemberg,   Nordermeldorf in Schleswig-Holstein etc.. Zwei niederländische Schäfer mit Altdeutschen Hütehunden, aus Westfälischer Linie, nahmen ebenfalls Teil und konnten als Mitglieder für unsere Landesgruppe gewonnen werden.

Unter den teilnehmenden Hunden waren einige aus Zuchten unserer Mitglieder, die sich sehr über das Interesse und Engagement der Hundebesitzer freuten.

Neben Altdeutschen Hütehunden waren auch ein Islandhund, ein Australian Shepherd und Rassemixe vertreten. 

 

Die ersten Teilnehmer in der Frühe.

Später am Tag -  eifrige Gespräche.

 

Wie bereits bei der Zuchttauglichkeitsprüfung im Mai 2010 war uns auch zum Seminar der Wettergott äußerst freundlich gesonnen und bescherte uns Sonnenschein mit erträglichen Temperaturen.

Nach einem guten, gemeinsamen Frühstück stellten sich die Hundeführer mit ihren Hunden vor, schilderten ihre Gründe  zur Teilnahme am Seminar und erläuterten den Ausbildungsstand ihrer Hunde.

Einige wollten 'nur' sehen, ob der Hund Schaf- Interesse hat, andere möchten in der Zukunft die ZTP machen.
Ein Hund in Privathand darf nach dem Seminar an eine Herde (die Besitzer haben einen Schäfer gefunden, der Mensch und Hund mitnehmen wird..), ein Hund zeigt  Probleme im Alltag, daran wurde in Einzeltraining unter Anleitung von Susanne Senkel gearbeitet (mit Erfolg), zwei Schäfer mit  Border Collie Erfahrung suchten Anleitung zur Arbeit mit ihren Altdeutschen Hütehunden, usw.. 

Nach der Vorstellungsrunde wurden die Teilnehmer in Gruppen aufgeteilt.

Als Ausbilder aus der Landesgruppe hatten sich zur Verfügung gestellt:

Ralf Bauer, unser Hauptzuchtwart.

Uwe Lorenz, der 1. Vorsitzende.

Thomas Golz und Christina Büttner, die Gastgeber.

Bevor es für die Mensch/Hund- Teams an die praktische Arbeit ging, gab es an der Herde eine kurze Demonstration der Arbeitsweise der Altdeutschen Hütehunde. Zuchtwart Ralf Bauer mit seinem Gespann Altdeutscher Hütehunde zeigte einige Sequenzen aus der Hütearbeit.

Die Herde .

Schafe...raus da....!

Steh!!

Auspferchen

Pendeln in der Furche.

Im Gehüt..

Nach dieser, mit Interesse verfolgten, Hütevorführung ging es für alle an die Arbeit. Weitere, von Karl-Heinz Pyplowski gemachte, Fotos sind  hier zu sehen. Vielen Dank an ihn für die Bereitstellung der Bilder.


Zu Mittag gab's lecker Fleischkäse vom Schaf mit Bratkartoffeln, als Nachtisch Quark mit Frucht. Die Zeit während des Essens wurde ausgiebig zum weiteren Kennenlernen und zu Gesprächen genutzt. Dann ging es wieder, frisch gestärkt, weiter, d.h. für alle Teams an die Herde.


Mittagspause. 

Spätnachmittags...bei Kaffee und Kuchen...

Die Lämmer sind Waisen und brauchten 
regelmäßig ihre Fläschchen. 
Und weil alle dazugehörenden Zweibeiner vor Ort im Einsatz waren - mussten sie mit!! Sehr zur Freude vieler Anwesender.

Drei aus der Landesgruppe NRW.


 

Der Tag fand bei Kaffee und Kuchen am späten Nachmittag seinen Ausklang. 
Alle, Teilnehmer und Ausbilder,  zeigten sich im Abschlussgespräch zufrieden. 


Den Ausrichtern und allen Helfern nochmals herzlichen Dank!!


Fotos ©  K. -H. Pyplowski. G.Kohlhaas,
©Text G.Kohlhaas
oben
Startseite